Actionbound ist ein digitales Tool und eine vielseitige Methode, mit der unterschiedliche interaktive und partizipative Formate durchgeführt werden können, z.B. als Schnitzeljagd oder als Rallye, bei der verschiedene kreative Aufgaben erfüllt, Rätsel gelöst und physische Orte gefunden werden müssen.  

Diese als Bounds bezeichneten, digital gestützten Walking-Formate werden mit den Werkzeugen und dem technischen Grundgerüst, das Actionbound zur Verfügung stellt, erstellt und sind ein (neues) Angebot der Digital Impact Labs für Gruppen auf Quartiersebene.  

Wir bieten hierbei zwei sich grundsätzlich unterscheidende Formate an: a) Die Bounds entweder von uns konzipiert und zur Durchführung (mit) angeleitet oder b) wir begleiten einen Prozess als Projektarbeit in mehreren Schritten gemeinsam mit den Projektteilnehmenden, bei dem die Themen gemeinsam erarbeitet und am Ende ein Bound als kollaborativ erbautes Produkt zum Mitmachen für Andere entsteht. Zusätzlich bieten wir in Absprache auch Beratungen und Einführungsveranstaltungen zu Actionbound an.  

Bounds können einen mehr oder weniger stark gesetzten thematischen Rahmen oder Schwerpunkt haben. Sie besitzen je nach Bedarf, Zielgruppe und Kontext einen starken wissensvermittelnden Charakter und bauen gleichzeitig durch ihre partizipative Grundidee auf bereits vorhandenes Wissen auf bzw. generieren in ihrer Umsetzung neues Wissen und neue Erkenntnisse.  

Bei der Frage, welche Art von Bound – ob Schnitzeljagd, offenes Kreativarbeiten oder interaktives Lernen – muss es nicht ausschließlich Entweder/Oder geben, sondern es ist möglich, Kreativaufgaben mit Quizfragen zu mixen, gleichzeitig mit Fragen zur (Selbst-)Reflexion anzuregen oder Aufgaben zu integrieren, bei denen man sich körperlich betätigt.  

Darüber hinaus kann Actionbound auch für weniger spielerische als vielmehr forschungs- und erkundungsorientierte Anwendungsfelder genutzt werden, z.B. für die Begehung von öffentlichen Orten, Erkundung von Stadtteilen unter bestimmten thematischen Aspekten sowie Austausch unterschiedlicher Perspektiven.  

 Die Aktivitäten mit Actionbound sind eine anregende Möglichkeit, sich im öffentlichen Raum oder an ausgewählten Orten zu bewegen, sie funktionieren aber auch im rein Digitalen. Je nachdem, wie ein Bound konzipiert ist, kann er auch von einem mobilen Endgerät “gespielt” werden, ohne dass man den Ort wechseln muss. 

Das Spielen der Bounds, die von uns angeboten werden, ist kostenlos. Ebenso der Download der App und die eigene Erstellung von Bounds im privaten Bereich (z.B. für Geburtstage).  

Unsere Angebote an Bildungseinrichtungen und gemeinnützige Institutionen: 

  • Konzipierung und/oder Durchführung eines Bounds mit einer Gruppe (ggf. mit Nachbesprechung und Auswertung) 
  • gemeinsamen Entwicklung eines Bound mit einer Gruppe als themenbasierte, kollaborative Projektarbeit 
  • pädagogische und organisationale Beratung und Einführung in die Methodik mit Actionbound.